Mein schöner Garten Abo Campaign

Pflanzen für Schatten und Halbschatten im Garten

Eine Übersicht über Pflanzen für Schatten und Halbschatten, die erfolgreich im Hinterhofgarten gedeihen.

Der Standort 'Hinterhofgarten': Im Osten unseres Gartens stehen hohe Bäume im Garten unseres Nachbars. Im Süden ist der Garten durch unser vierstöckiges Haus bewohnt, an das sich im Südwesten ein gleich hohes Haus anschließt. Im Westen steht auf dem Nachbarsgrundstück ein haushoher Baum. Diese Einrahmung bewirkt, dass zwischen Oktober und Februar praktisch keine direkte Sonne bis auf den Boden des Hinterhofgartens kommt. Im März und April, wenn der Baum im Westen noch kein dichtes Laub hat, kommt am späten Nachmittag für ca. zwei Stunden Sonne in viele Bereiche des Hinterhofgartens. Von Mai bis Juli, wenn die Sonne am höchsten steht, erreichen die Sonnenstrahlen zumindest für einige Momente fast alle Bereiche des Hinterhofgartens. Ab August werden die sonnigen Momente dann zunehmend kürzer und manche Stellen bekommen überhaupt keine direkte Sonne mehr ab. Zudem werden Teile des Schattens durch zwei Fliederbäume und den Kiwistrauch beschattet.

Frühblüher für den Schatten: Narzisse, Krokus, Schneeglöckchen und Hyazinthe Blühende Stauden für den Schatten: Primel, Akelei, Pfingstrose und Fingerhut

Blütenpracht im Schatten und Halbschatten

Für den Standort Schatten und Halbschatten geeignete Pflanzen nach typischen Pflanzengruppen zusammengefasst. Alle erwähnten Pflanzen wachsen (oder wuchsen) erfolgreich im Hinterhofgarten, an einem recht schattigen Standort.

Übersicht der Pflanzen für den Standort Schatten
Frühblüher
Kletterpflanzen
Kübelpflanzen
Kräuter
Obst
Stauden
Sträucher

Empfehlenswerte Bücher zum Thema 'Schatten und Garten'

Die vorgestellten Bücher beschäftigen sich vorrangig mit der Gestaltung und Anlage schattiger Gärten oder Gartenpartien. Dabei werden in jedem Buch viele Pflanzen für Schatten und Halbschatten vorgestellt.

Schattengarten: Die Pflanzen, die Ja...

Beth Chatto, Steve...

  neu EUR 34,99

Information

Garten-Tipp

Bei der Bepflanzung eines Hinterhofgartens sollte man unbedingt auf die richtigen Arten von Pflanzen achten. Denn an so einem Standort ist es oft der Fall, dass kaum oder nur sehr kurz die Sonne scheint. Dieser Umstand hat bei Sonne liebenden Pflanzen die natürliche Folge, dass sie sich schlecht entwickeln und im schlimmsten Fall schnell eingehen. Deshalb wäre es auf jeden Fall sinnvoll und weniger frustrierend, wenn von Anfang an darauf geachtet wird, Pflanzen für Schatten und Halbschatten zu pflanzen. Diese danken es mit einer blühenden und grünen Pracht, wenn man sie ordnungsgemäß pflegt.
In so einer 'grünen Oase’ lassen sich im Schutz von Kassettenmarkisen dann wunderbar Feste, wie zum Beispiel ein Kindergeburtstag oder eine Grillparty, feiern. Und wenn man noch ein paar Leuchten im Hinterhofgarten platziert, die den Garten in ein schönes Licht tauchen, wenn es anfängt zu dämmern, dann werden alle Gäste restlos begeistert sein.




Links zu weiteren Internetauftritten mit dem Schwerpunkt Garten und zu anderen Themen.

Pflanzen-Bilder auf Hinterhofgarten.de aufgenommen mit einer Digitalen Spiegelreflexkamera Pentax K100D
zumeist unter Verwendung des Sigma 105mm 2,8 EX DG Macro Objektivs.


Pflanzen für einen Standort im Schatten: Frühblüher, Kletterpflanzen, Kübelpflanzen, Kräuter, Obst, Stauden, Sträucher

© 2007-2014 - Impressum und Nutzungsbedingungen