Mein schöner Garten Abo Campaign

Für den Standort Schatten und Halbschatten geeignete Pflanzen nach typischen Pflanzengruppen zusammengefasst. Alle erwähnten Pflanzen wachsen (oder wuchsen) erfolgreich im Hinterhofgarten, an einem recht schattigen Standort.

Übersicht der Pflanzen für den Standort Schatten
Frühblüher
Kletterpflanzen
Kübelpflanzen
Kräuter
Obst
Stauden
Sträucher
Stauden für den Schatten: Primel, Akelei, Pfingstrose und Fingerhut

Stauden im Schatten und Halbschatten

Viele blühende Stauden bevorzugen sonnige Standorte aber auch im Schatten oder Halbschatten gedeihen etliche Stauden und erfreuen den Gärtner mit ihren Blüten. Im Folgenden nun eine Übersicht der Stauden mit denen ich im Hinterhofgarten gute Erfahrungen machen konnte.

Akelei, sie blüht in vielen Farben von weiß über rosa und rot bis purpur und samt sich gerne aus.

Anemonen (Buschwindröschen) fühlen sich im Schatten sehr wohl, ist ihr eigentlicher Lebensraum doch der Waldboden.

Bergenien sind sowohl für Schatten als auch Sonne geeignet, neben den Blüten im Frühjahr bringt das Laub im Herbst Farbe in den Garten.

Christrosen benötigen gut zwei bis drei Jahre bevor sie richtig aufblühen, sind dann aber sehr ausdauernd.

Eisenhut blüht erst spät im Jahr und bildet im Herbst schöne blaue Farbakzente.

Fingerhut gibt es zweijährig aber auch ausdauernd, eine schöne Staude für den Hintergrund in weiß, gelb und purpur.

Hosta (Funkie) ist die klassische Staude für den Schattengarten.

Pfingstrosen entwickeln sich oft erst nach vielen Jahren richtig schön, hier ist Geduld angesagt. Ganz ohne Sonne wird es aber wohl nichts mit den Blüten in rot, rosa und weiß - gefüllt oder einfach.

Phlox kommt mit dem Halbschatten zurecht, aber es gilt je mehr Sonne desto mehr Blühfreude.

Primeln fühlen sich im feuchten Halbschatten sehr wohl, über die Jahre werden die Blüten kleiner und oft auch blasser.

Tränendes Herz hat sehr romantische Blüten, eine klassische Staude für den Schatten und Halbschatten.

Veilchen können schnell auch zum Unkraut werden, so gut gefällt es ihnen in Schatten und Halbschatten. Ihre Blüten duften herrlich.

Vergissmeinnicht sähen leicht aus, auch sie lieben den feuchten Halbschatten, die vielen kleinen aber intensiven blauen Blüten setzen im Frühjahr Akzente.

Oft versucht, aber nie von dauerhafter Freude waren unter anderem: Rittersporn, Sonnenhut, Mädchenauge, Margeriten und viele andere Korbblütler.

Artikel zu Stauden im Blog

Empfehlenswerte Bücher zum Thema 'Schatten und Garten'

Die vorgestellten Bücher beschäftigen sich vorrangig mit der Gestaltung und Anlage schattiger Gärten oder Gartenpartien. Dabei werden in jedem Buch viele Pflanzen für Schatten und Halbschatten vorgestellt.

Amazon Amazon

Garten-Tipp

Wer nicht das Glück hat, einen Garten auf der Sonnenseite zu haben, der wird unter Umständen Probleme haben, seine Pflanzen und Blumen gut gedeihen zu lassen. Pflanzen und Blumen benötigen neben Wasser und Dünger nämlich auch Sonnenlicht. Allerdings gibt es Pflanzen und Blumen, besonders auch Stauden, die gut im Schatten oder Halbschatten überleben können, ja ihn sogar lieben. Darunter fallen auch solche Pflanzen, die Gartenfreunde mit ihrer üppigen Blütenpracht erfreuen. Denn Pflanzen, die sich im Schatten oder Halbschatten wohlfühlen, müssen nicht langweilig sein. Um herauszufinden, welche Pflanzen im Schatten wachsen und gedeihen, kann man sich bei Nachbarn, Freunden oder auch bei anderen Gärtnern im Umkreis umschauen.




Links zu weiteren Internetauftritten mit dem Schwerpunkt Garten und zu anderen Themen.

Pflanzen-Bilder auf Hinterhofgarten.de aufgenommen mit einer Digitalen Spiegelreflexkamera Pentax K100D
zumeist unter Verwendung des Sigma 105mm 2,8 EX DG Macro Objektivs.


Pflanzen für einen Standort im Schatten: Frühblüher, Kletterpflanzen, Kübelpflanzen, Kräuter, Obst, Stauden, Sträucher

© 2007-2017 Impressum und Nutzungsbedingungen