Mein schöner Garten Abo Campaign

Pflanzen im Hinterhofgarten:

Akelei Anemone Apfelbaum Basilikum Begonie Bergenie Calibrachoa Chili Christrose Clematis Duftblüte Eisenhut Epiphyllum Estragon Feige Fingerhut Flieder Fuchsien Grapefruit Hammerstrauch Hasenglöckchen Hortensie Hosta Hyazinthe Jasmin-Solanum Johannisbeere Kalifornische-Binsenlilie Kirsche Kiwi Kletterhortensie Krokus Lorbeer Liebstöckel Lilie Minze Mirabelle Narzisse Oleander Olivenbaum Oregano Perlagonie Pfingstrose Phlox Physalis Primel Purpurglöckchen Rhododendron Rose Rosmarin Salbei Sauerkirsche Schneeglöckchen Stachelbeere Spornblume Taglilie Tomate Tränendes Herz Veilchen Vergissmeinnicht Weinrebe Zitrone

Begonie

(Begonia, Schiefblatt) Seit Jahren haben wir nun eine hängende Begonie mit kleinen dafür zahlreichen orangenen Blüten im Hinterhofgarten. Konkreter handelt es sich dabei um eine Begonia sutherlandii, die auch als die Papaya-Begonie bezeichnet wird. Wie viele Begonien kommt die Begonia sutherlandii prima mit den schattigen Verhältnissen im Hinterhofgarten zurecht. Da diese Begonie im Herbst reichlich Brutknollen bildet, aus denen sich neue Pflanzen ziehen lassen, bevölkert diese zarte Pflanze nun diverse Hängetöpfe und Pokale. Wie eigentlich alle Begonien, so ist auch die Begonie sutherlandii nicht winterhart. Die Knollen müssen kurz vor den ersten Frösten ins Haus geholt werden. Die Pflanze sollte dann trocken gestellt werden und das laub einziehen. Am vertrockneten Laub können dann die Brutknollen abgesammelt werden. Im Frühjahr können die Knollen dann wieder in die Erde, zunächst im Haus warm und feucht gehalten treiben sie aus. Nach den Eisheiligen kann die Begonie dann wieder ins Freie.

Der Ursprung der Begonia sutherlandii (Papaya-Begonie) liegt im östlichen Afrika, wo sie an schattigen Stellen in Felsspalten und Bäume wächst.

Von Zeit zu Zeit hatten wir auch andere Begonien in unseren kleinen Gärtchen, diese haben wir aber meist nicht überwintert.

Artikel zur Begonie im Blog

Hintergrundwissen Begonie

(lat. Begonia)

Einordnung:

Begoniaceae/Schiefblattgewächse. Einjährige, Staude oder auch Strauch.

Herkunft:

Feuchte subtropische und tropische Regionen weltweit.

Standort:

Halbschatten, Schatten. Humoser Boden.

Pflege:

Feucht halten, aber Staunässe vermeiden.

Vermehrung:

Je nach Art: Secklinge, Knollen, Aussaat.

Bezugsquelle Begonie

Diverse Begonien bei Garten Schlüter.

Weiterführende Links zur Begonie:
Infos Geschichte, Sorten, Pflege etc. von Begonien bei Meine Begonie

Begonia sutherlandii (Papya-Begonie)

Begonia sutherlandii (Papya-Begonie), kleine orangene Blüten und leicht überhängende Triebe




Links zu weiteren Internetauftritten mit dem Schwerpunkt Garten und zu anderen Themen.

Pflanzen-Bilder auf Hinterhofgarten.de aufgenommen mit einer Digitalen Spiegelreflexkamera Pentax K100D
zumeist unter Verwendung des Sigma 105mm 2,8 EX DG Macro Objektivs.


Pflanzen für einen Standort im Schatten: Frühblüher, Kletterpflanzen, Kübelpflanzen, Kräuter, Obst, Stauden, Sträucher

© 2007-2017 Impressum und Nutzungsbedingungen