Mein schöner Garten Abo Campaign

Pflanzen im Hinterhofgarten:

Akelei Anemone Apfelbaum Basilikum Begonie Bergenie Calibrachoa Chili Christrose Clematis Duftblüte Eisenhut Epiphyllum Estragon Feige Fingerhut Flieder Fuchsien Grapefruit Hammerstrauch Hasenglöckchen Hortensie Hosta Hyazinthe Jasmin-Solanum Johannisbeere Kalifornische-Binsenlilie Kirsche Kiwi Kletterhortensie Krokus Lorbeer Liebstöckel Lilie Minze Mirabelle Narzisse Oleander Olivenbaum Oregano Perlagonie Pfingstrose Phlox Physalis Primel Purpurglöckchen Rhododendron Rose Rosmarin Salbei Sauerkirsche Schneeglöckchen Stachelbeere Spornblume Taglilie Tomate Tränendes Herz Veilchen Vergissmeinnicht Weinrebe Zitrone

Johannisbeere

Die Johannisbeere ist seit dem Sommer 2007 in unserem Garten. Es handelt sich dabei um eine gekaufte rote Johannisbeere und einen Steckling einer schwarzen Johannisbeere, den ich vergangenen Sommer gezogen habe.

Rote Johannisbeere

In den ersten beiden Jahren waren Blüte und damit auch die Ernte der Früchte etwas spärlich. Doch mittlerweile hängt die Strauch jeden Juni voll mit schönen roten Früchten. Da die rote Johannisbeere recht wüchsig ist, jedoch in erster Linie am vorjährigen Holz trägt, ist ein regelmäßiger Schnitt wichtig.

Schwarze Johannisbeere

Der Steckling der schwarzen Johannisbeere entwickelt sich etwas langsam. Das wird nicht nur an den Lichtverhältnissen liegen, sondern auch an dem Engen Standraum, auf der einen Seite sehr nah an der roten Johanisbeere und auf der anderen Seite dürfte die starkwüchsige Feige zehren. Die Ernte ist bisher entsprechend spärlich.

Die Johannisbeeren stehen an der Stelle, an der früher Stachelbeeren standen. Ein negativer Einfluß konnte ich bisher nicht ausmachen, obwohl es sich ja um verwandte Ribes-Arten handelt.

Artikel zur Johannisbeere im Blog

Hintergrundwissen Johannisbeere

(Ribes nigrum, sylvestre)

Einordnung:

Saxifragaceae/Steinbrechgewächs. Strauch.

Herkunft:

nördl. gemäßigte Zone.

Standort:

Sonne, Halbschatten, mittelschwere humose Böden.

Pflege:

während der Fruchtreife empfindlich gegen Trockenheit, düngen im Frühjahr, altes Holz im Winter ausschneiden, winterhart.

Vermehrung:

Stecklinge, Neupflanzung im Herbst.

Bezugsquellen Johannisbeere

Rote Johannisbeere im Hinterhofgarten

Rote Johannisbeeren.




Links zu weiteren Internetauftritten mit dem Schwerpunkt Garten und zu anderen Themen.

Pflanzen-Bilder auf Hinterhofgarten.de aufgenommen mit einer Digitalen Spiegelreflexkamera Pentax K100D
zumeist unter Verwendung des Sigma 105mm 2,8 EX DG Macro Objektivs.


Pflanzen für einen Standort im Schatten: Frühblüher, Kletterpflanzen, Kübelpflanzen, Kräuter, Obst, Stauden, Sträucher

© 2007-2016 - Impressum und Nutzungsbedingungen