Mein schöner Garten Abo Campaign

Pflanzen im Hinterhofgarten:

Akelei Anemone Apfelbaum Basilikum Begonie Bergenie Calibrachoa Chili Christrose Clematis Duftblüte Eisenhut Epiphyllum Estragon Feige Fingerhut Flieder Fuchsien Grapefruit Hammerstrauch Hasenglöckchen Hortensie Hosta Hyazinthe Jasmin-Solanum Johannisbeere Kalifornische-Binsenlilie Kirsche Kiwi Kletterhortensie Krokus Lorbeer Liebstöckel Lilie Minze Mirabelle Narzisse Oleander Olivenbaum Oregano Perlagonie Pfingstrose Phlox Physalis Primel Purpurglöckchen Rhododendron Rose Rosmarin Salbei Sauerkirsche Schneeglöckchen Stachelbeere Spornblume Taglilie Tomate Tränendes Herz Veilchen Vergissmeinnicht Weinrebe Zitrone

Physalis (Andenbeere, Kapstachelbeere)

Lange war ich kein großer Freund von Kapstachelbeeren, die gerne in der Gastronomie zur Dekoraton von Deserts verwendet werden. Die Früchte sind meist frei von Geschmack und auch nicht besonders süß. Als wir von einem Bekannten einen Physalissteckling bekommen haben, hat mich aber die gärtneische Erfahrung gereizt und die Pflanze wurde ordentlich gepflegt. Die Physalis ist eine ositive Überraschung, die reifen Frücte frisch vom Strauch schmecken tatsächlich gut, sie haben wenig gemeisam mit den Dekofrüchten. Sie sind süß, haben eine feine Säure und sind aromatisch! Die Triebe der Pflanze sollten an einem Spalier o.ä. angebunden werden.

Artikel zur Physalis im Blog

Physalis

Unreife Physalisfrucht

Physalisstrauch

Physalisstrauch




Links zu weiteren Internetauftritten mit dem Schwerpunkt Garten und zu anderen Themen.

Pflanzen-Bilder auf Hinterhofgarten.de aufgenommen mit einer Digitalen Spiegelreflexkamera Pentax K100D
zumeist unter Verwendung des Sigma 105mm 2,8 EX DG Macro Objektivs.


Pflanzen für einen Standort im Schatten: Frühblüher, Kletterpflanzen, Kübelpflanzen, Kräuter, Obst, Stauden, Sträucher

© 2007-2016 - Impressum und Nutzungsbedingungen